User avatar
RevPiModIO
Posts: 242
Joined: 20 Jan 2017, 08:44
Contact:

Re: Netzwerkschnittstelle verabschiedet sich bei Langzeitzugriffen

25 Aug 2017, 14:44

Hi Jürgen!

Ich habe zu danken! Durch deinen Beitrag bin ich überhaupt erst auf die Idee gekommen in die kern.log zu schauen und nach dem USB zu suchen - Weil der RevPi mit wheezy auch problemlos lief :D

Ich kann bis jetzt mit dem August-Image positives berichten (über SSH):
pi@RevPi0000:~ $ cat /etc/revpi/image-release 
2017-08-07-revpi-jessie.img
pi@RevPi0000:~ $ uptime
 14:36:26 up 2 days,  1:48,  1 user,  load average: 2.71, 2.78, 2.83
Auch der PanelPC für die Visualisierung lief die ganze Zeit über ohne Netzwerkprobleme... Evtl. würde sich die Arbeit mit dem Umzug bei dir lohnen.

Warten wir das Wochenende ab, ich lasse alles hier laufen und melde mich am Montag noch einmal!

Gruß, Sven
python3-RevPiModIO - https://revpimodio.org/ || Der RevPi ist das Beste, was passieren konnte!
 
User avatar
jdg
Posts: 15
Joined: 21 Aug 2017, 15:20

Re: Netzwerkschnittstelle verabschiedet sich bei Langzeitzugriffen

25 Aug 2017, 16:09

Hi Sven!

Das ist vielversprechend... -- Dann warte ich einfach mal, was du nach dem Wochenende vermelden kannst. Wenn das dann (hoffentlich) eine Erfolgsmeldung ist, werde ich auch das August-Image verwenden, unsere Treiber und Applikationen drauf aufsetzen und nochmal testen.

Hast du eigentlich irgendwelche (Boot-)Parameter abweichend vom Default gesetzt? Du weißt ja, ich hatte das Netzwerk auf 10 MBit zurückgeschaltet und letztlich auch den 'autosuspend' des 'usbcore' abgeschaltet. Leider ohne jeglichen Erfolg. -- Aber das war natürlich alles noch im Juni-Image.

Schönes Wochenende & viele Grüße
Jürgen
 
User avatar
RevPiModIO
Posts: 242
Joined: 20 Jan 2017, 08:44
Contact:

Re: Netzwerkschnittstelle verabschiedet sich bei Langzeitzugriffen

28 Aug 2017, 10:01

Moin Jürgen und moin Community!

Das Wichtigste in diesem Beitrag: ER LÄUFT NOCH!
pi@RevPi0000:~ $ uptime
 09:43:30 up 4 days, 20:55,  1 user,  load average: 3.17, 3.04, 3.04
Der RevPi lief nun das ganze Wochenende + ein paar Tage durch - war durchgehend über das Netzwerk erreichbar und hat nichts im kern.log bezüglich USB protokolliert :D

Hingegen ein anderes System mit dem Jessie-Image "2017-06-01-revpi-jessie.img" hat genau wie hier im Thread beschrieben die Netzwerkschnittstelle bereits am Samstag verloren mit Logs im kern.log. Danach installierte ich alle Updates
pi@RevPi0000:~ $ sudo apt-get update
pi@RevPi0000:~ $ sudo apt-get dist-upgrade
und ließ das System noch einmal Laufen, aber es war jetzt am Montag auch wieder verloren...

Auch das System werde ich jetzt auf das "2017-08-07-revpi-jessie.img" ziehen und dann laufen lassen. Nach den Beobachtungen bis jetzt müsste er dann ja auch zuverlässig laufen!

@jdg: Du wirst dir die Arbeit mit dem Umzug vermutlich machen müssen. Die Ergebnisse wären auch interessant, ob bei dir dann alles läuft.

Gruß, Sven
python3-RevPiModIO - https://revpimodio.org/ || Der RevPi ist das Beste, was passieren konnte!
 
User avatar
jdg
Posts: 15
Joined: 21 Aug 2017, 15:20

Re: Netzwerkschnittstelle verabschiedet sich bei Langzeitzugriffen

28 Aug 2017, 12:12

Hallo Sven,

danke für deine Untersuchungen. Das hört sich wirklich sehr vielversprechend an.

Sobald ich einen Tag Zeit habe, werde unser System auch mal auf dem August Jessie-Image aufsetzen und damit testen. Die Ergebnisse poste ich wieder hier...

Gruß, Jürgen
 
User avatar
lukas
Expert
Posts: 177
Joined: 13 Feb 2017, 10:29

Re: Netzwerkschnittstelle verabschiedet sich bei Langzeitzugriffen

28 Aug 2017, 16:24

Damit das Ethernet-Interface nach einem USB Bus Reset wieder hochgebracht und mit einer IP-Adresse versorgt wird, ist folgender Eintrag in /etc/network/interfaces zu ergänzen:
allow-hotplug eth0
Ohne diesen Eintrag wird das Interface in /lib/udev/net.agent ignoriert, wenn es wieder hochkommt.

Ich werde das Script, mit dem wir unsere Images erzeugen (imagebakery), nachbessern so dass dieser Eintrag von Haus aus vorhanden ist. Besten Dank für den Hinweis.

Ich gehe davon aus dass die sporadischen USB Bus Resets durch elektromagnetische Einstreuungen (z.B. durch die o.g. DVB-T Sender) verursacht werden. Das Problem lässt sich daher nicht so ohne weiteres reproduzieren, ich habe es selbst auch noch nie beobachtet. (Ich habe den Bus Reset in meinen Tests händisch ausgelöst durch Senden des USBDEVFS_RESET ioctl an das Ethernet Device.) Dass es mit dem Image vom August eine Änderung bei diesem Verhalten gibt, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen da der Kernel derselbe geblieben ist. Nach Ergänzung der obigen Zeile reagiert das System resilient, je nach DHCP-Server kann es ein paar Sekunden dauern bis wieder eine IP-Adresse vergeben wurde, aber z.B. TCP-Verbindungen wurden in meinen Tests (abgesehen von einem kurzen Aussetzer) nicht beeinträchtigt und blieben erhalten.
 
User avatar
jdg
Posts: 15
Joined: 21 Aug 2017, 15:20

Re: Netzwerkschnittstelle verabschiedet sich bei Langzeitzugriffen

28 Aug 2017, 17:28

Hallo lukas,

danke für die Anwort.

Es liegt nahe, zu vermuten, dass der USB Reset durch EMV ausgelöst wird. Nur: das System steht noch gar nicht vor Ort in England/Schottland, sondern hier im Büro in Landshut. Und da ist die Umgebung "sauber". Es sind keine besonderen elektromagnetischen Störer in der Nähe. Warum das Verhalten mit dem August Image (lt. Sven) so viel besser ist, verstehe ich auch nicht. Aber es ist mir noch einen Versuch wert, auch wenn es ein ziemlicher Aufwand ist, alles wieder neu zu installieren und unsere Software darauf hochzuziehen.

Dein Vorschlag würde möglicherweise die Symptome kurieren, aber die Ursache nicht beseitigen. Die Netzwerk-Verbindung muss stehen bleiben, da ansonsten die Überwachung abschaltet. Natürlich könnten wir für den Fall des ein paar Sekunden dauernden Ausfalls in der Applikationssoftware eine "Beule" einbauen. Aber --gestatte mir die Ansicht-- das wäre der falsche Weg. Der richtige Weg ist, den primären USB Reset zu beseitigen bzw. zu verhindern. Von dem wissen wir alle (noch) nicht so recht, warum er auftritt; aber es gibt zumindest die Chance, dass das neue Image das Problem nicht mehr hat. Mal seh'n...

Viele Grüße
Jürgen
 
User avatar
RevPiModIO
Posts: 242
Joined: 20 Jan 2017, 08:44
Contact:

Re: Netzwerkschnittstelle verabschiedet sich bei Langzeitzugriffen

01 Sep 2017, 14:47

Nur um es noch einmal abzurunden - Der RevPi im Büro ist auch in einer "sauberen" Umgebung, der im Schaltschrank vom Revolutionsumbau neben einem FU... Und beide hatten das Juni-Image drauf.

Der im Revolutionsumbau gibt heute brav:
pi@RevPi0000:~ $ uptime
 14:43:39 up 9 days,  1:55,  1 user,  load average: 2.92, 3.02, 3.02
aus!

Läuft durchgehend mit Netzwerkverbindung vom PanelPc um Daten zu holen (alle 50 Millisekunden)...

Gruß, Sven

@jdg: Ich würde den Updateschritt zum Augustimage machen :D
python3-RevPiModIO - https://revpimodio.org/ || Der RevPi ist das Beste, was passieren konnte!
 
User avatar
jdg
Posts: 15
Joined: 21 Aug 2017, 15:20

Re: Netzwerkschnittstelle verabschiedet sich bei Langzeitzugriffen

07 Sep 2017, 21:19

Hallo Sven,

ja, ich werde es mit dem August Image versuchen. Bin bloß in den letzten Tagen nicht dazu gekommen. Ich hoffe, dass ich das System nächste Woche aufsetzen kann. Natürlich poste ich dann hier die Ergebnisse und Erkenntnisse ;-)

Viele Grüße
Jürgen
 
User avatar
jdg
Posts: 15
Joined: 21 Aug 2017, 15:20

Re: Netzwerkschnittstelle verabschiedet sich bei Langzeitzugriffen

12 Sep 2017, 08:08

Hallo Sven und Mitleser,

der Update auf die August-Ausgabe von Jessie hat das Problem nicht wirklich beseitigt. Wir haben zwar 50 Stunden Dauerbetrieb geschafft, aber gestern um 21:35 ist die (interne) USB-Schnittstelle wieder "weggebrochen" und somit die Netzwerkverbindung. Das alles, wie schon gesagt, in EMV-sauberer Büroumgebung. Ein Einsatz für den Dauerbetrieb im Feld scheidet somit aus.

Danke an alle, die versucht haben, zu helfen.

Viele Grüße
Jürgen
 
User avatar
volker
Topic Author
Posts: 1047
Joined: 09 Nov 2016, 15:41

Re: Netzwerkschnittstelle verabschiedet sich bei Langzeitzugriffen

12 Sep 2017, 08:27

Wie in diversen PMs ausführlich erläutert, wäre für KUNBUS unerklärlich, warum das August Image anders reagieren sollte als sein Vorgänger. Wir haben rein gar nichts an dem Image geändert, was irgend einen Einfluss auf USB, Ethernet oder Performance dieser Schnittstellen haben könnte. Die Patches sind ausführlich auf Github und in "Neuigkeiten und Ankündigungen" beschrieben und bezogen sich ausschließlich auf die Stabilität von PiControl mit Gateways sowie einige Bugs in PiCtory.

Wir haben bei uns über Wochen Geräte am Ethernet und diese Abbrüche bislang hier nicht beobachten können. Da wir viele Kunden haben, die ihre Geräte an der Cloud betreiben wissen wir auch von denen, dass sie ihre Geräte ohne Unterbrechungen oder gar Re-Boots über Monate bereits in Betrieb haben (durchaus auch mit kritischen Ambient-Bedingungen).
Ich kann daher nur noch einmal anbieten, Geräte, die ein solches Verhalten zeigen, an KUNBUS zurückzusenden, um eine ordnungsgemäße Überprüfung unter standardisierten Bedingungen vorzunehmen und ggf. einen Austausch vorzunehmen.
Unser RevPi Motto: Don't just claim it - make it!

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests